Tracking-Info
Blog

+49 - 511 - 270 416 0

info@aldebaran.de

Unternehmenssoftware

Längst ist Software unternehmenskritisch für fast jede Firma. Ebenso kann sie im positiven Fall ein großer Erfolgsfaktor sein. Kommt Ihnen folgender Ausspruch bekannt vor?

O-Ton: „Leider können wir gerade nicht liefern [wahlweise: eine Bestellung auslösen, Ihre Rechnung bezahlen], denn wir führen eine neue Unternehmens-Software ein.“

Die richtige Auswahl ist entscheidend

Für viele Geschäftsapplikationen gibt es massenweise Standard-Lösungen:

  • ERP Software (Enterprise Ressource Planning)
  • Customer Relationship Management (CRM)
  • Dokumenten-Management- und Informations-Management-Systeme
  • Warenwirtschaftssysteme etc.

Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist, ob die Programme von der Stange die Geschäftsprozesse des Unternehmens ausreichend gut abbilden. Andernfalls ist zu prüfen, ob Anpassungen oder eine komplette Eigenentwicklung als Invididualsoftware infrage kommen.

In anderen Bereichen von Business Software kommen fast immer individuelle oder stark angepasste Lösungen zum Einsatz:

  • MES (Manufacturing Execution System)
  • Business Intelligence / Data Warehouse Systeme

Hier sind die Prozesse und Anforderungen so individuell, dass eine Standardlösung höchstens als Basis dienen kann.

Unternehmenssoftware-Entwicklung bei aldebaran

Wenn Sie sich für eine individuelle Lösung entscheiden, sind Sie bei uns richtig. Wir gehen mit Ihnen auf Wunsch den gesamten Weg von der Idee und Anforderungsanalyse bis zur Schulung und Wartung (siehe Entwicklungsprozess).

Wir kennen aus jahrelanger Erfahrung die kritischen Punkte bei der betrieblichen Anwendungsentwicklung und können diese mit Ihnen gemeinsam lösen.

Beispiele für organisatorische Fallstricke sind:

  • die Einbeziehung von Key-Usern, Unternehmensleitung, sonstigen Stakeholdern,
  • ohne am Ende eine Spezifikation voller Formelkompromisse zu haben („Koalitionsverträge“ vermeiden)
  • die Organisation von verzahnten Integrationstests und Schulungen
  • die richtige Einführungsstrategie: Big Bang, iterativ oder abteilungsweise?
  • die Schnittstellen zu Ihrem Prozess Management

Kritische technische Punkte sind:

  • Schnittstellen zu betrieblicher Bestandssoftware
  • Schnittstellen zu Produktionssystemen
  • Migration von Daten
  • etc.

Viele der typischen Probleme sind uns geläufig und so haben wir einige Lösungen bereits griffbereit in der Tasche.

Unser Modul-Baukasten

Für viele Problemstellungen haben wir schon einmal Lösungen und Module erarbeitet und können diese „aus der Schublade ziehen“ und bei Bedarf auf Ihre Anforderungen anpassen.

Beispiele sind:

  • Mehrsprachigkeit
  • Mandantenfähigkeit
  • Revisionssicherheit
  • Schnittstellen zu vorhandener Software (z.B. MS Word oder Excel, SAP per Dateischnittstelle oder RFC)
  • Schnittstellen zu Produktionssystemen (z.B. OPC)
  • Reporting-Lösungen
  • Text-Baustein-Systeme
  • Verwaltung flexibler Merkmale
  • Historisierungs-Lösungen
  • etc.

So sind auch individuelle Lösungen kostengünstig möglich, ohne an Flexibilität zu verlieren.

So dass Sie am Ende sagen können: „Aber gern nehme ich Ihre Bestellung auf, mit unserer neuen Unternehmenssoftware ist das ganz einfach.“