Tracking-Info
Blog

+49 - 511 - 270 416 0

info@aldebaran.de

Referenzprojekt Softwareentwicklung

Revisionssicherer Genehmigungs-Workflow: RWT

Ein Auftrag der Talanx Reinsurance Broker GmbH

Die Talanx Reinsurance Broker GmbH gehört als Teil der Talanx AG zu den führenden Rückversicherungsconsultants in Deutschland.

Für sie haben wir RWT (Rating-Workflow-Tool), eine Workflow-Anwendung zur revisionssicheren Durchführung von Entscheidungsprozessen, entwickelt.

Anforderungen

Wichtige Entscheidungen müssen bei der Talanx Reinsurance Broker GmbH einen definierten Genehmigungsprozess durchlaufen. Beispiele sind die Änderung des internen Ratings eines Geschäftspartners oder die Freigabe von besonderen Vertragsabschlüssen (Mismatches).

Dies sollte durch eine Individualsoftware abgebildet werden, um den Ablauf sicher, transparent, komfortabel und revisionssicher zu gestalten.

Die wichtigsten Anforderungen waren:

Technische Umsetzung

Um aufwändige Installationen auf Benutzerrechnern zu vermeiden, wurde RWT als Webanwendung mit ASP.NET umgesetzt. Als Datenbank-Backend dient ein SQL-Server.

Für den Datenzugriff wurden in Version 1 Datasets, später NHibernate eingesetzt.

Um eine hohe Qualität zu gewährleisten, wurden sowohl UnitTests (mit nUnit) als auch Gui-Tests (mit WatIn) in großer Zahl erstellt.

Lösung der Anforderungen

In mehreren Workshops haben wir gemeinsam mit den Anwendern und Entscheidern die Anforderungen geklärt und sofort erste Lösungsideen diskutiert. Anschließend haben wir konkrete Lösungswege konzipiert und diese im jeweils nächsten Workshop mit dem Kunden abgestimmt. Auf diese Weise wurde ein gutes gemeinsames Verständnis der Kundenwünsche und ihrer Umsetzung geschaffen. In der anschließenden Entwicklungsphase wurde durch Short Releases und Reviews eine enge Abstimmung gewährleistet, sodass RWT schon nach wenigen Releases 2009 in erster Version produktiv eingesetzt werden konnte. Seither wurde die Anwendung in mehreren Stufen weiterentwickelt und ist erfolgreich im Einsatz.

Die Oberfläche von RWT
Die Oberfläche von RWT

Revisionssicherheit, Änderungsverfolgung

RWT Änderungshistorie
Über die Historienliste können alle Schritte der Entscheidungsfindung wieder aufgerufen werden

Um Revisionssicherheit zu erfüllen, müssen Informationen vor allem nachvollziehbar und unveränderbar sein. Im Rahmen einer Workflow-Anwendung wie RWT bedeutet dies, dass der genaue Ablauf der Entscheidungsfindung festgehalten wird und dass er nicht manipulierbar ist.

Hierfür gibt es verschiedene technische Ansätze. Weil in RWT keine allzu großen Datenmengen erwartet wurden, wählten wir die Lösung, nach jedem Entscheidungsschritt alle Daten redundant zu sichern, sodass der Datenbestand eines früheren Zeitpunktes jederzeit sehr einfach wiederherstellbar war. Die auf diese Weise gesicherten Zustände sind nicht mehr veränderbar, sondern nur noch lesbar.

Über eine Historien-Liste kann jeder frühere Zustand wieder angezeigt, aber nicht mehr verändert werden.

Übersicht über die Voten der Entscheider

Übersichtlichkeit

Die Entscheider können ihr Votum abgeben, Begründungen schreiben und Dokumente anhängen. Diese ausführlichen Informationen sind jederzeit einsehbar, für den schnellen Überblick gibt es aber auch eine Zusammenfassung in Form eines Process Overview:

Dokumentation

Innerhalb von RWT ist es möglich, alle Workflow-Schritte mit allen Daten jederzeit wieder einzusehen. Für eine komfortable und übersichtliche Darstellung sind das allerdings zu viele Daten. Daher wurde ein Reporting geschaffen, das die Entscheidungsschritte in einem PDF-Dokument übersichtlich zusammenfasst und nur die jeweils geänderten Daten darstellt.

Wenn die Entscheider Dokumente anfügen, können diese als Anhang in den PDF-Report aufgenommen werden. Das gesamte Reporting ist flexibel konfigurierbar.

Die relevanten Gruppen können flexibel in die Entscheidung eingebunden werden

Flexible Entscheidergruppen

Es können beliebig viele einzelne Entscheider, Gremien oder Personengruppen in den Workflow eingebunden werden. Sie müssen lediglich als Gruppen im Active Directory angelegt und RWT per Konfiguration bekanntgegeben werden.

Im konkreten Vorgang können dann die relevanten Personen oder Gruppen als Entscheider ausgewählt werden.

Über das Active Directory sind auch ein Rechte-System und verschiedene Vertretungs-Möglichkeiten implementiert.

 

E-Mail-Benachrichtigungen

Da ein Teil der Personen RWT nur sporadisch verwendet, werden sie per Email über wichtige Ereignisse informiert. Für die E-Mail-Texte können vom RWT-Administrator Vorlagen hinterlegt werden, die sowohl festen Text als auch Platzhalter-Variablen für alle wichtigen Vorgangs-Daten beinhalten.

Die E-Mail-Empfänger erhalten so direkt in der Mail alle wichtigen Informationen und können über einen Link die RWT-Seite öffnen, um Ihre Entscheidung zu treffen.

Feedback des Kunden

"Mit der Einführung von RWT haben wir bei den Entscheidungsprozessen nicht nur Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Dokumentation effizienter gestaltet, sondern die Prozesse selbst ebenfalls deutlich beschleunigt. Die Zusammenarbeit mit aldebaran empfinden wir seit Jahren als überaus effizient, kompetent und angenehm. Besonders schätzen wir, dass über den Tellerrand des Programmierens hinaus ein Verständnis der fachlichen Prozesse vorhanden ist. Erst so können die richtigen Fragen gestellt und Fehler bereits im Vorfeld vermieden werden."

Heiko Jagemann, Talanx Reinsurance Broker GmbH

Verwandte Links