Tracking-Info
Blog

+49 - 511 - 270 416 0

info@aldebaran.de

Torsten Crass

Über's Bloggen bloggen

von Torsten Crass, 30.04.2014 Tags: Typo3, Blog, Typo3-Extensions, typo3_blog

Die typo3_blog-Extension

Mit Typo3 geht ja alles. Von daher war ich auch nicht zu schockiert, als die Marketing-Abteilung mit der Anforderung auf mich zu kam, die neue Homepage solle auch eine Blog-Funktionalität bieten. Und tatsächlich – eine kurze Recherche brachte gleich mehrere Typo3-Blog-Extensions zu Tage (etwa t3blog oder multiblog). Besonders vielversprechend aber fand ich typo3_blog. Besonders gefallen hat mir an dieser Extension, dass

  1. die Kategorie-Struktur des Blogs einfach durch den Typo3-Seitenbaum festgelegt und
  2. Blog-Artikel durch ganz normale Typo3-Seiten repräsentiert werden.

Gerade letzteres bringt eine unvergleichliche Gestaltungs-Flexibilität mit sich, da grundsätzlich alle Typo3-Content-Element-Typen zum Einsatz kommen können – und das ganz ohne zusätzlichen Einarbeitungsaufwand für Typo3-erfahrene RedakteurInnen. (Andere Blog-Extensions hingegen machen eher restriktive Vorgaben bezüglich der Struktur und des Layouts von Artikeln und bringen ihre eigenen RedakteurInnen-Interfaces mit.)

Installation und Konfiguration

An sich ist die Installation der typo3_blog-Extension recht einfach und straightforward – und als es wegen einer veralteten Zeile TypoScript in der damals online stehenden Version der Dokumentation zunächst nicht so recht klappen wollte, gab der Extension-Autor Roland Hensch höchstpersönlich schnell, freundlich und kompetent Hilfestellung

Die Dokumentation ist übrigens vorbildlich, ebenso der klare, übersichtliche Aufbau des statischen TypoScript-Templates und der mitgelieferten HTML-Templates. Damit war es ein Leichtes, die Extension nach unseren Bedürfnissen umzukonfigurieren. Als Beispiel sei der Austausch des per Default verwendeten Gravatar-Links durch eigene AutorInnen-Bildchen genannt. Unsere Portraits haben wir nämlich in verschiedenen Auflösungen in einem bestimmten Verzeichnis auf dem Webserver liegen, und zwar nach einem Namensschema, das u. a. das AutorInnenkürzel enthält.

Ein kurzer Blick in den – wenig überraschend: sehr sauberen – PHP-Quellcode des bloglist- und blogsingle-Widgets zeigt nun, dass u. a. auch die Kürzel und Real-world-Namen der AutorInnen der einzelnen Artikel per TypoScript zur Verfügung getstellt werden. Somit lässt sich problemlos ein img-Tag mit entsprechendem src-Link und alt-Text basteln:

Quelltext:  Alles auswählen  |  Zeilennummerierung an/aus
  1. plugin.tx_typo3blog_pi1.blogList.marker {
  2.   ...
  3.   gravatar >
  4.   gravatar = TEXT
  5.   gravatar {
  6.     value < site.files_dir
  7.     dataWrap =  < img src="|Blog/Authors/{field:be_user_username}-150.jpg" alt="{field:be_user_realName}" />
  8.   }
  9.   ...
  10. }
  11.  

...wobei site.files_dir eine weiter oben im Template definierte Konstante ist, die den Pfad zu einem Verzeichnis auf dem Web-Server enthält.

Generell konnten wir das gerenderte HTML der einzelnen Blog-Widgets hervorragend an unsere Bedürfnisse anpassen, etwa durch den Austausch von HTML-Element-Typen oder das Einfügen von rel="nofollow"-Attributen in Links.

Fazit

Einfach zu installierende und gut (um-)konfigurierbare Extension, die das Rad nicht neu erfindet, sondern es gerade Typo3-erfahrenen RedakteurInnen durch die Verwendung des Typo3-Seitenbaums sowie gewöhnlicher Typo3-Seiten einfach macht, beliebig gelayoutete Artikel zu verfassen.