Tracking-Info
Blog

+49 - 511 - 270 416 0

info@aldebaran.de

Andrea Söhnholz

Wiedersehen macht Freude!

von Andrea Söhnholz, 29.08.2014 Tags: aldebaran, Agiles Marketing, vegan, Mettigel

Wiedersehen macht Freude!

Das Wiedersehen ist doppeldeutig gemeint – die Freude aber ist eindeutig.

Wie das gemeint ist? Ich habe heute meinen letzen Arbeitstag bei aldebaran und zu diesem Anlass einen nicht ganz klassischen Mettigel als Dank an die Kollegen zum Freitagsmeeting kredenzt.

Foto veganer Mettigel von www.aldebaran.de/blog

1. Mein Abschied: Scheiden tut weh, aber nur weil’s hier so schön war! Seit einem guten Jahr war es meine Aufgabe mich hier um’s Marketing zu kümmern, herausgekommen ist vor allem eine neue Webseite samt diesem Blog und die Idee eines „agilen Marketing“. Natürlich auch viele kleinere Aktionen, Konzept und Strategiearbeit, aber dass lasse ich der Einfachheit hier mal aus…

Um die Website kümmern die anderen aldebaraner sich nun selbst weiter. Die Übertragbarkeit der agilen Denk- und Arbeitsweise auf’s Marketing im Allgemeinen habe ich mir für die Zukunft als Aufgabe gestellt. Über beides freue ich mich sehr!

Und da ich als Freundin des Hauses und der vielen netten Menschen hier natürlich weiter die Verbindung halten werden, Freue ich mich auf’s baldige Wiedersehen!!!

2. Der Mettigel: Ich weiß nicht, wann Sie den letzten Mettigel auf einem Buffet entdeckt haben – vermutlich in den 80ern? Ich stehe auf jeden Fall auf Mettbrötchen und habe ihn schon sehr vermisst. Daher meine große Freude über ein Wiedersehen der anderen Art.

Denn eine weitere neue Erkenntnis aus diesem Jahr, die irgendwie mit aldebaran zusammenhängt, war die Entdeckung eines tollen Rezeptes für veganes Mett, das ich anlässlich der Geburtstagseinladung meiner veganen Kollegin gefunden und fürs Buffet ausprobiert habe. (Danke an Imke für die geile Party ;-) Auf dem Foto seht Ihr das Ergebnis – wie es geschmeckt hat fragt Ihr am besten die Kollegen (z.B. über das Kontaktformular am Ende dieser Seite). Auf jeden Fall war er sehr schnell aufgegessen!

Manche Frauen im Internet schreiben, dass Ihre Männer sogar nach dem Schlachter fragen ;-)

Veganes Mett

  • 2-3 TL Senf (Schärfegrad nach Geschmack)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 mittelgroße Zwiebel fein gewürfelt
  • 2-3 Strauchtomaten, Kerne entfernen, fein würfeln
  • 1 Bund Petersilie hacken (oder bereits gehackte aus dem Glas oder dem Gefrierschrank)
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer nach Geschmack (nicht zu sparsam sein)
  • Jetzt kann man schon mal gut vermischen!
  • 150g Reiswaffeln dazu bröseln, nicht zu große Stücke drin lassen
  • 100 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Jetzt alles gut verkneten und am besten über Nacht kühl stellen. Durchgezogen schmeckt es besser - ggf. nochmal nachwürzen.

Generell beim Würzen ruhig mutig sein und gerne auch experimentieren, z.B. mit Paprikapulver (mild, scharf oder super ist auch geräuchertes), Muskat, Kümmel, Chilli...

Probiert es aus - für mich ist es immer wie Magie, wenn sich die Summe der einzeln recht langweiligen Teile zu einem wirklich großem Ganzen vereint - der Effekt und auch der Geschmack ist wirklich großartig!

In diesem Sinne auch an meine nun Ex-Crew: Danke für das gute Miteinander (auch das Jahr war viel mehr als die Summe seiner Teile!) & bis ganz bald!

Andrea

P.S. Ich bin keine Veganerin, aber esse gerne gut!